Medizinische Geräte, die über eine Datenschnittstelle nach dem GDT-Standard verfügen, können an Arbene angebunden werde. Dazu muß zu jedem medizinischen Gerät in Arbene ein Eintrag unter Einstellungen -> Stammdaten -> GDT-Programme nach folgendem Schema angelegt werden:

Programmname Geräteprogramm (kompletter Pfad) (evtl mit Parameter) Aufrufparameter ID des Empfängers GDT-Datei an die Gerätesoftware Pfad, der auf die PDF-Datei als Rückantwort überprüft wird Satzart
ndd C:\programme\easy on-PC\application\easywarepro.exe   ndd c:\gdt-abgleich\nddarbene.gdt c:\gdt-abgleich\ 6302
Perivist c:\programme\perivist\perivist.exe   perivist c:\gdt-abgleich\EDV_FEV.GDT c:\gdt-abgleich\ 6302
Vitalograph c:\programme\Spiro4\Spirotrc.exe /edv   LUFU c:\Spiro4\lufuedv1.001 c:\Spiro4\ 6302
Corporal Plus c:\programme\vistec\corporal\corporal.exe   corporal c:\programme\vistec\corporal\gdt\CORPPVS.GDT c:\programme\vistec\corporal\gdt\ 6302
Optovist c:\programe\Vistec\Optovist\Optovist.exe   Optovist c:\programme\Vistec\gdt\edv_opt.gdt c:\programme\Vistec\gdt\ 6302
Vistec App c:\program Files (x86)\Vistec\Viestec App\Vistec App.exe   OPTO00    (Otto Null Null) c:\arbene_daten\GDT\EDVOPT.gdt c:\arbene_daten\GDT\ 6302

 

 

 

 

 

 

Arbene kann die PDF-Datei direkt importieren, die vom Geräteprogramm erzeugt wird. Warten auf Rückantwort sollte dazu angekreuzt werden. Sollte das Geräteprogramm diese PDF-Datei nicht automatisch erstellen, können Sie auch den Befundbericht als PDF-Datei ausdrucken.

Ein direkter Import der erhobenen Parameter in die Kartei von Arbene ist derzeit nicht vorgesehen.

Im Regelfall müssen auch in dem Geräteprogramm Einstellungen zur GDT-Schnittstelle vorgenommen werden, z. B. der Ausgabepfad der PDF-Datei.

Bitte informieren Sie mich, falls Sie Einstellungen für andere Geräteprogramme ausgetestet haben.