× Fragen und Anmerkungen zur Datenbank MariaDB bzw mySQL

Datenbank auf Synology NAS

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #1376 von AFrigge
AFrigge antwortete auf Datenbank auf Synology NAS
Sehr geehrter Herr Schuck,

die Idee hatte ich auch schon vor einiger Zeit mit meinem QNAP-Server. Es ist möglich, wie schon Herr Klawitter beschrieben hat, und meine Erfahrung soll bitte nicht abschrecken vor eigenen Erfahrungen, aber der Aufwand sollte meiner Ansicht nach nicht unterschätzt werden, da Sie sich in Programme wie phpMyadmin einarbeiten müssen, um anschließend festzustellen, dass auf einem Main-PC mit SQL-Server auf Windows eigentlich alles viel leichter und übersichtlicher ist (Ort der Datenbank, Beendigung des MySQL-Dienstes unter „Dienste“, copy/paste unter Windows wie gewohnt wie/wohin Sie wollen, Backup-Ordner für die System-Backups bei Beendigung von Arbene)

Mein Hauptgrund, nach diesem Ausflug, beim Windows-PC Hauptrechner mit Datenbank zu bleiben ist der Luxus, bei Beendigung von Arbene auf dem Hauptrechner gleich ein Backup schreiben lassen zu können, welches dann Ihr Server zusätzlich automatisch sichern kann. Diese Funktion können Sie NICHT nutzen von reinen Client-Arbeitsplätzen. Wenn Sie also keinen Hauptrechner mehr haben, dann müssen Sie sich absolut sicher sein, dass sich die Datenbanksicherung mit ihren neuen Systemkenntnissen realisieren lässt, und zwar so, dass Sie im Schadensfall des NAS schnell aus einem vorhandenen Backup ein neues Hauptsystem wiederherstellen können.

Vielleicht habe ich aber auch die „Einfachheit“ von phpMydamin einfach nicht erkannt und mich unnötig schwer getan, wer also bessere Erfahrungen gemacht hat, bitte mitteilen, es bleibt ein spannendes Thema.

Herzliche Grüße,

Mathias Frigge

Dr. med. Mathias A. Frigge
Facharzt für Arbeitsmedizin
Benningen am Neckar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #1375 von klawitter
klawitter antwortete auf Datenbank auf Synology NAS
Hallo zusammen,

so wie sich die Arbene-Datenbank auf Linux-Systemen betreiben lässt, sollte das auch möglich sein.
Die Installation der MariaDB ist wohl kein Problem s.

Die Arbene- Datenbank lässt sich somit dort ablegen. (Installation entweder als Kopie des Verzeichnisses oder als SQL-Backup ) Evtl. müssen dann noch die Zeichensätze, Codeseiten angepasst werden.
Der Zugriff aus Arbene heraus würde dann wie gehabt per TCP/IP auf die Netzwerkadresse (wie im youtube) erfolgen.

Viel Erfolg beim Ausprobieren!
Wolfgang Klawitter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #1374 von jfh
jfh antwortete auf Datenbank auf Synology NAS

Hallo an alle User,

hat jemand schon einmal versucht, Arbene auf einem NAS laufen zu lassen? Auf einem Synology kann man die Maris DB Version 10 installieren , da müsste es doch möglich sein, die Datenbank dort laufen zu lassen und per Clients darauf zuzugreifen, vorausgesetzt der NAS ist schnell genug. Hätte einige Vorteile wie permanentes Backup möglich, RAID System, Backup per VPN Tunnelung auf Synology zuhause, Zugriff per VPN mit mobilem Client unterwegs usw.
Viele Grüße!

G. Schuck


An einer Antwort mit Hinweisen, wie es zu realisieren ist, wäre ich sehr interessiert, Dank im voraus. Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 6 Monate her #1372 von gschuck
Datenbank auf Synology NAS wurde erstellt von gschuck
Hallo an alle User,

hat jemand schon einmal versucht, Arbene auf einem NAS laufen zu lassen? Auf einem Synology kann man die Maris DB Version 10 installieren , da müsste es doch möglich sein, die Datenbank dort laufen zu lassen und per Clients darauf zuzugreifen, vorausgesetzt der NAS ist schnell genug. Hätte einige Vorteile wie permanentes Backup möglich, RAID System, Backup per VPN Tunnelung auf Synology zuhause, Zugriff per VPN mit mobilem Client unterwegs usw.
Viele Grüße!

G. Schuck

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.098 Sekunden
Powered by Kunena Forum