Umsatzsteuer

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #103 von klawitter
klawitter antwortete auf Umsatzsteuer
Hallo Herr Melms,

so sei es denn ab 2.34.7 - wir tun ja alles für glückliche Finanzbeamten.


Gruß
Wolfgang Klawitter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #102 von Melms
Melms antwortete auf Umsatzsteuer
Hallo Herr Klawitter,
sicherlich lässt sich der Anteil der Ust-pflichtigen Leistung bei der stundenweisen Abrechnung ebenso wie in der Pauschalrechnung angeben. Nur, da ich eben die Auffassung der Finanzverwaltung nicht teile, würde mir eben
dieses sehr helfen, um eben den Anteil erst einmal und jedes Mal aufs Neue zu ermitteln:
Auswahl zwischen
1) Vorgabe, 2) mit Ust, 3.) ohne Ust

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Melms

Dr. Rolf Melms, FA für Innere Medizin und FA für Arbeitsmedizin, Bückeburg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #101 von klawitter
klawitter antwortete auf Umsatzsteuer
Hallo Herr Melms,
bei der stundenweisen Abrechnung lässt sich ja in den Vorgaben der Anteil der Ust-pflichtigen Leistung angeben. (genauso wie bei der Pauschalabrechnung)
Dann ließe sich das Problem doch auch lösen, wenn diese Rechnungspunkte analog zu den übrigen Leistungen auf zwei getrennte Rechnungen (mit und ohne Ust) aufgesplittet werden. Würde diese Variante ausreichen?

Bei Ihrem Vorschlag müsste dann bei der Zeiterfassung zusätzlich eine Auswahl zwischen
1) Vorgabe, 2) mit Ust, 3.) ohne Ust
erfolgen. Damit ließe sich dann vermutlich jede Konstellation abbilden.

Gruß
Wolfgang Klawitter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Woche her #100 von Melms
Umsatzsteuer wurde erstellt von Melms
Guten Tag Herr Klawitter,
wir haben es ja mit einer wohl nicht nur von mir nicht nachvollziehbaren Auffassung der Finanzverwaltung zu tun, die unterscheidet in umsatzsteuerfreie ("Patientenbehandlung") und umsatzsteuerpflichtige Leistungen, frei nach dem Motto: "Tagsüber ist es regelhaft dunkel, Ausnahmefälle sind zu dokumentieren ..." In der Vergangenheit hat sich zwar die Auffassung der Finanzverwaltung schon öfter geändert, momentan sind wir aber gezwungen, unsere Leistungen aufzuteilen in umsatzsteuerpflichtig und umsatzsteuerfrei. Daher meine Bitte: wäre es möglich, bei "Abrechnungsanlässe" zusätzlich ein Feld "umsatzsteuerpflichtig" einzuarbeiten? Bei der Grundbetreuung sehe ich die Umsatzsteuerpflicht als stets gegeben an, bei der betriebsspez. Betreuung wird das aber (nach Auffassung der Finanzverwaltung) wohl differieren.

Freundliche Grüße

Rolf Melms

Dr. Rolf Melms, FA für Innere Medizin und FA für Arbeitsmedizin, Bückeburg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: klawitter
Ladezeit der Seite: 0.086 Sekunden
Powered by Kunena Forum