× Bitte vergewissern Sie sich, dass die Frage sich nicht über die Hilfe-Funktion lösen lässt, nicht in den FAQ auftaucht sowie im Forum noch nicht diskutiert wurde.

Kompression beim Datenabgleich

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #681 von schwieder
schwieder antwortete auf Kompression beim Datenabgleich
Hallo Wolfgang,

danke für die Erklärung.
Daher jetzt ein paar Ideen, um den Abgleich auf der Benutzer-Ebene noch etwas zu automatisieren und damit Zeit zu sparen:
1. Könntest Du den Prozess, dass bei einem unvollständigem Datenabgleich ein erneuter Abgleich mit einem früheren Datum notwendig ist, automatisch ablaufen lassen? Soweit ich mich richtig erinnere, musste ich da beim letzten Mal manuell nochmal auf Starten klicken. Evtl. macht ja noch eine kurze Pause mit Abbruch-Möglichkeit Sinn.
2. Könntest Du auf dem Abgleich-Formular die Option über eine Checkbox anbieten, den Rechner nach erfolgreichem Abgleich abzuschalten, also Windows herunterzufahren? Die Checkbox sollte möglichst auch nach Beginn des Abgleichs noch verändert werden können. Evtl. wäre noch die zusätzliche Option für den Ruhezustand sinnvoll. Und wenn man dann noch die Standard-Vorgabe unter Einstellungen->Optionen für jeden Satelliten einstellen könnte...

Herzlichen Dank
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #680 von klawitter
klawitter antwortete auf Kompression beim Datenabgleich
Hallo Jochen,

beim Abgleich werden nur die seit dem letzten Abgleichtermin geänderten oder neu erstellten Datensätze übertragen. Hierzu werden die Datensätze in eine Text-Datei (*.SQL) ausgelesen, aus der sich diese Teil-Tabelle nach Kopieren auf den anderen Rechner durch die Datenbankengine (Mariadb) wieder erstellen lässt. Diese Tabelle wird dann in die Arbene-Datenbank eingelesen bzw. werden die Daten mit dem evt. vorhandenen Datensatz abgeglichen.
Die SQL-Datei ließe sich komprimieren, (dies erfolgt auch bei dem Abgleich über Export bzw. Import also über eine einzelne Gesamtdatei) jedoch schätze ich den Geschwindigkeitsvorteil nicht so gross ein, dass er den Aufwand des Entpackens auf dem Haupt-Rechner rechtfertigen würde. Evtl. gibt es eine SQL-Funktion, die das Komprimieren übernimmt - dann sähe die Sache anders aus.

herzliche Grüße
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #676 von schwieder
Kompression beim Datenabgleich wurde erstellt von schwieder
Hallo Wolfgang,

nutzt Arbene beim direkten Datenabgleich über das Netzwerk eigentlich die seit Windows Vista verfügbare Funktion "Remoteunterschiedskomprimierung"? Oder etwas ähnliches wie Delta-Kodierung, sodass nur noch die geänderten Teile der Dateien der Datenbank komprimiert übertragen werden?
Konkret bezieht sich meine Frage auf die Dokumente-Tabelle, die in meiner Datenbank ca. 90 % der Gesamtgröße ausmacht, und beim Abgleich scheinbar komplett unkomprimiert übertragen wird, auch wenn darin (seit dem letzten Abgleich) nur ein geringer Anteil verändert wurde, oder täusche ich mich?
Letztlich geht es mir um einen möglichst schnellen Datenabgleich zwischen Satellitensystem und Hauptsystem, denn Zeit ist meistens wertvoller als Festplattenspeicherplatz. Vieleicht gibt es da noch Optimierungsmöglichkeiten.

Herzliche Grüße
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: klawitter
Ladezeit der Seite: 0.085 Sekunden
Powered by Kunena Forum